Startseite

ABO
Mediathek
Cho Nam-joo

Schmerzhaft gewöhnlich

Der Roman „Kim Jiyoung, geboren 1982“ hat in Südkorea Proteste befeuert – dabei beschreibt er nur das Leben einer Durchschnittsfrau

Gegen mein Gewissen

„Er war Pazifist“

Hermann Brinkmann wurde zum Wehrdienst gezwungen und nahm sich das Leben. Jetzt erzählt seine Nichte seine Geschichte

Juri Sternburg

Es heimatet sehr

Für ein Buch hat Juri Sternburg Rapgrößen mit Migrationsgeschichte getroffen. Was hat er über das postmigrantische Deutschland gelernt?

Stefanie Sargnagel

Alles flashig

In ihrem Roman „Dicht” beschreibt Stefanie Sargnagel eine sorgsam verschwendete Jugend – mit viel Humor, Dosenbier und einem untypischen Ausgang

Hermann Oberth

„Technologie kann man für jede Ideologie missbrauchen“

Welche Verantwortung haben Wissenschaftler? Ein Gespräch über den umstrittenen Raumfahrtpionier Herrmann Oberth

Ronya Othmann

„Viele hatten noch nie von Jesiden gehört“

Ronya Othmann erzählt im Roman „Die Sommer” von der Vernichtung eines jesidischen Dorfes. Was hat das mit ihr und Deutschland zu tun?

Jobcenter

Warum wir Arbeitslosigkeit brauchen

Anna Mayr war noch ein Kind – und schon arbeitslos. In ihrem Buch „Die Elenden“ fordert sie, Arbeitslosigkeit zu entstigmatisieren

Sensitive Reading

Klischee, lass nach

Lüsterne Lesbe auf Behindertenurlaub mit dicker BFF: viel Arbeit für Sensitivity Reader. Sie klopfen Texte auf Diskriminierung ab

Yahya Hassan

Ghetto Superstar

Yahya Hassan war 24 und Dänemarks erfolgreichster Dichter. In seinem Viertel hinterlässt er nicht nur Trauernde

Kommune

Geschlossene Gesellschaft

Der Roman „Arkadien“ zeigt eine Hippie-Kommune, deren Ideale verpuffen, als ein Geflüchteter ankommt

Seiten