Startseite

Suchen Newsletter ABO Mediathek
Eine Frau hält ihren Laptop wie ein Buch und liest darin

Netzfundstücke (26)

Wochenende! Unsere Empfehlungen zum Lesen, Hören und Schauen: diesmal mit florierendem Cannabusiness, rechtsextremem Synthie-Pop und der Sinnlichkeit von Smartphones

Fußball spielende Kinder an der Berliner Niederkirchner Straße

Straße, durch die man nicht ging

Der zentrale Ort, an dem die Nazis ihren Terror organisierten, war lange eine Brache. Die Doku „Das Gelände“ nähert sich ihm

Hooligans in Hannover

Ich wär´so gern mal räudig

Das Buch „Hool“ über einen gewalttätigen jungen Mann ist erfolgreich, weil es die Sehnsucht nach authentischen Stimmen stillt. Nicht, weil es gut ist

Frau im Waschsalon liest in ihrem Laptop

Netzfundstücke (16):

Auch auf anderen Seiten gibt es Gehaltvolles zum Lesen, Schauen und Hören. Hier unsere Tipps zum Wochenende – mit russischen Wahlen, kolumbianischen Annalen und einem Kannibalen

Mann liegt auf der Yoga-Matte und liest im Laptop

Da legst dich nieder

Netzfundstücke (12): Unsere Empfehlungen zum Lesen und Schauen am Wochenende – diesmal mit taktlosen E-Mails an Profs, fluchenden Politikern, Sharing-Business das auf sozial macht und Nazipop

AFD Auto

Einmal rechts ranfahren, bitte!

In Sachsen war ein Wahlkampfmobil der AfD mit dem Nummernschild „L-AH 1818“ unterwegs. Viele glauben: eine Anspielung auf Adolf Hitler. Was wird gegen mögliche Nazicodes auf Kennzeichen getan?

Ein Mädchen liest in einem Laptop, als wäre es ein Buch

Liken wir

Netzfundstücke (7): Aktuelle Empfehlungen aus der fluter-Redaktion zum Lesen, Anschauen und Hören. Diesmal mit Nazis, Zumba und der Stimme von Hillary Clinton

Agomo Atambire

Hier war der Terror

Unser ghanaischer Praktikant Agomo blickt auf Deutschland, Teil 4: Die Nazizeit ist allgegenwärtig, und das ist auch gut so

Filmszene aus "Der schwarze Nazi"

Der schwarze Nazi

Der Film „Der schwarze Nazi“ ist eine Groteske über Integration, die vor allem eins will: aufrütteln.

Illustration von drei Männern hinter Gittern

Alles, was rechts war

In Deutschland sind fast 400 Rechtsextreme, gegen die ein Haftbefehl vorliegt, auf freiem Fuß. Was ist da los?

Seiten