Radar

ABO
Mediathek

Radar Icon Analog

„Viele hatten nie von Jesiden gehört“

Im Roman „Die Sommer“ erzählt Ronya Othmann vom Genozid an den Jesiden

Radar Icon Analog

Mehr Wut wagen

Anna Mayr fordert in ihrem Buch „Die Elenden“, Arbeitslosigkeit zu entstigmatisieren

2

Radar Icon Analog

Was heißt schon normal

In „Normale Menschen“ erzählt die gefeierte irische Autorin Sally Rooney von einer komplizierten Liebe 

Radar Icon Analog

„Krass, die sieht aus wie ich“

Ein Gespräch mit Nura Habib Omer über Emanzipation, Rassismus und ihre Autobiografie

Radar Icon Analog

Kommune

Geschlossene Gesellschaft

Der Roman „Arkadien” zeigt eine Hippie-Kommune, deren Ideale verpuffen, als sie sich für einen Geflüchteten öffnen soll

Radar Icon Analog

Er fühlt’s nicht

Die Graphic Novel „Trubel mit Ted“ zeigt, wie jemand die Welt wahrnimmt, für den Menschen und Gefühle ein Rätsel sind

Radar Icon Analog

Feministisch morden

In Oyinkan Braithwaites Debütroman „Meine Schwester, die Serienmörderin“ sind Männer tot, dem Tode geweiht oder liegen im Koma

2

Radar Icon Analog

Freund, Feind oder beides?

Der Comic „KI, wir müssen reden“ erklärt, was Künstliche Intelligenz ist, warum sich viele vor ihr fürchten und weshalb sie so häufig missverstanden wird

Radar Icon Analog

Hallihallo, Hate Speech!

Der Autor Jens Balzer hat zwei spannende Bücher geschrieben, einmal über Pop und Populismus, einmal über die 1970er-Jahre. Beide haben überraschende Parallelen

1

Radar Icon Analog

Nachwendekinder

Warst du bei der Stasi, Papa?

Mit „Nachwendekinder“ schafft Johannes Nichelmann ein Generationenporträt all jener, die von der DDR nichts mitbekommen haben, aber deren langen Schatten spüren