Startseite

Suchen Newsletter ABO Mediathek
So sicher kann der Fluchtweg auch sein – wenn in Deutschland jemand eine Verpflichtungserklärung abgibt, im Bedarfsfall für die Kosten des Flüchtlings hier aufzukommen

Flugzeug statt Schlepperkahn

Eine Möglichkeit, um Flüchtlingen die lebensgefährliche Mittelmeer-Überquerung zu ersparen: Als Deutscher für sie bürgen. So machen es die „Flüchtlingspaten“

Das Boot der Hilfsorganisation Seawatch

„Wir saßen mit den Flüchtlingen in einem Boot“

Sea Watch, Teil 2: Unterwegs im Mittelmeer mit dem Rettungsschiff

cms-image-000047325.jpg

Viel neuer Lesestoff

Vier neue Sachbücher zum Thema Flucht und Migration

Platzhalterbild Teaser

Im Provisorium zu Hause

Zu Besuch in der Stadt Charkiw, die seit Beginn des Krieges in der Ostukraine mehr als 50.000 Flüchtlinge aufgenommen hat

cms-image-000046418.gif

Netzwerken mit Stricknadeln

Gut dabei, V: Faesa aus dem Irak strickt für andere Flüchtlinge

cms-image-000046390.jpg

Müde von Krieg und Hass

Aziz flüchtete aus Syrien. Wie läuft sein Neuanfang in Deutschland? Eine Langzeitbegleitung

WG in Aachen hat Flüchtling aufgenommen

Neuland – Flüchtlings-WG in Aachen

Wie die syrischen Geschwister Bahija und Ibrahim in Aachen in einer WG unterkamen

Unhygienische Zustände: Dusche für Flüchtlinge in Mytilini auf der Insel Lesbos, Juli 2015

Obdachlos in Europa

Von der griechischen Finanzkrise werden die Flüchtlinge hart getroffen. Die Lage ist dramatisch

cms-image-000046372.gif

Das Heimat-Projekt

Gut dabei, IV: Maureen malt in einer Kunstgruppe. Eines ihrer Bilder wurde bereits ausgestellt

Kinderspiele im Camp: Das Kyaka II Refugee Settlement, wo Ulrike Krause geforscht hat. Foto: © Ulrike Krause, all rights reserved

Alltag im Ausnahmezustand

Eine Forscherin erklärt das Zusammenleben in großen Flüchtlingslagern

Seiten