Suche

Suchen Newsletter ABO Mediathek
 

Radar

Mamas Freund ist gut im Bett

San Francisco in den 70er-Jahren: Die 15-jährige Minnie entdeckt ihre Sexualität und erprobt sie ausgerechnet mit dem Freund ihrer bekifften Mutter. Ihre Erfahrungen spricht sie auf Kassetten – die nicht unentdeckt bleiben

- Louisa Zimmer

Weltkarte mit Pins  

Thema Berlinale

The world according to teenies

Erwachsenwerden ist nichts für Feiglinge – in jeder Kultur der Welt. Die Filme der Sektion "Generation"

-
 

Radar

Voll das Prollmärchen

Halb Vorstadtblues, halb Gangsterballade: Der niederländische Film „Prins“ erzählt von kleinen Gangstern, schönen Mädchen und großen Autos

- Michael Mainoo und Michael Reinhard

Platzhalterbild Teaser  

Radar

Präsentkorb für den Verfassungsschutz

Die Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ geriet ins Visier des Verfassungsschutzes. Zu Recht?

- Jens Uthoff

 

Radar

Sie haben keinen Traum

„Wir sind jung. Wir sind stark.“ zeigt die Pogrome gegen Asylbewerber in Rostock-Lichtenhagen aus Sicht einer Gruppe perspektivloser Jugendlicher. Es ist ein überzeugender Film, trotz dramaturgischer Schwächen

- Andreas Busche

 

Radar

Sie sind Spießer

Den maximalen Nervenkitzel bietet eine Verkehrskontrolle: In Marcel Wehns Langzeitdoku über die Stuttgarter Hells Angels zeigt statt Rebellen einen Männerbund, in dem Werte wie Loyalität und Ehre über allem stehen

- Christine Stöckel

 

Radar

Läuterung im Kinosessel

Weil Angstempfinden aus sicherer Distanz lustvoll sein kann, sind Horrorfilme seit fast 100 Jahren erfolgreich. Sie spiegeln dabei oft auch die Ängste ihrer Entstehungszeit – und können mitunter auch aufklärerisch sein

- Oliver Kaever

 

Radar

Ein hoch spannendes 0:0

1988, ein Jahr vor dem Ende des Ceauşescu-Regimes spielte in der rumänischen Fußballliga der Armeeclub gegen den des Geheimdienstes. Der Schiedsrichter von damals guckt sich das Spiel mit seinem Sohn heute noch einmal an – dabei entspinnt sich ein faszinierendens Gespräch

- Andreas Busche

 

Radar

Kennst du das Land, wo die Spaghetti blüh’n?

„Mockumentarys“ nutzen die Stilmitteln des Dokumentarfilms, sind aber frei erfunden. So erwecken sie vergessene Techno-Legenden zum Leben, decken Riesenverschwörungen auf und machen meistens auch noch sehr viel Spaß

- Michael Brake

 

Radar

Hünenhafte Leidensmänner

Ein Kriminalfilm im Kino – das kommt in Deutschland nur alle 20 Jahre vor. Philipp Leinemanns „Wir waren Könige“ ist ein präzises Porträt der Männerwelt-Rituale des SEK. Darüber hinaus bleibt der Film aber leider zu unverbindlich

- Oliver Kaever

Seiten